Verwachsung zwischen Gebärmutter + Darm
Lore

Hallöchen miteiander,

sicherlich gibt es unter Euch einige "Fachfrauen" die sich mit dem Thema Verwachsungen zwischen Gebärmutter auskennen.

Nach meiner letzten OP wurde mir im KH gesagt, dass ich noch Verwachsungen zwischen Darm + Gebärmutter habe, die chirurgisch entfernt werden müssten. Dazu wäre mein Einverständnis zur evtl. Entfernung von 10 cm Darm notwendig. *Schluck

Ich habe jetzt endlich meinen OP-Bericht zum lesen bekommen. Dort steht auch wieder etwas von zahlreichen Verwachsungen, u.a. auch denen zwischen Gebärmutter und Rektum (Enddarm), die allerdings nicht komplett gelöst werden konnten und weiterhin noch massiv vorhanden sind. Meine Vermutung, die Gyns haben sich vermutlich nicht an den Darm getraut, weil für den Eingriff auch ein Chirurg dabei sein sollte.

Ich bin jetzt völlig verunsichert was ich machen soll, denn ich habe null Schmerzen und null Darmprobleme ... habe tierische Angst vor einer Darm-OP, ggf. 10 cm weniger Enddarm und vielleicht noch einen künstlichen Darmausgang ... Dann sollen die mir lieber die Gebärmutter rausnehmen, dann ist es halt aus mit dem Kinderwunsch, aber meinen Darm brauche ich noch die nächsten Jahrzehnte ...

Meine Fragen:
- Hattet / habt Ihr auch Verwachsungen zwischen Enddarm und Gebärmutter. Lassen die sich auch so ohne Darmentfernung beseitigen?
- Geht die OP auch endoskopisch?
- was ist wenn ich gar nichts mache, könnten die Verwachsungen an der Gebärmutter bei einer evtl. Schwangerschaft ein Problem darstellen?

Danke für Eure Antworten.

 LG Lore

 



Hallo Lore! Ich habe
Tess

Hallo Lore!

Ich habe überall Verwachsungen und zwischen Darm und GM eine rießen Narbe die sich entzündet hatte. Konnte überhaupt nicht mehr auf Toilette vor der letzten OP und bei der OP wurde alles entfernt, ohne am Darm was zu machen. Wenn die Verwachsungen massiv sind ist das vielleicht nicht möglich, aber das würde ich von einem Experten beurteilen lassen. Wo wurdest du denn bisher operiert? Ich würde in ein Endo-Zentrum gehen, denn wenn du schreibst die haben sich da vermutlich nicht ran getraut klingt das sehr nach "normalem" Krankenhaus. Ein Endo-Spezialist entfernt immer alles. Wenn Darm raus muss wird das in der Regel per Bauchschnitt gemacht, weil es per BS meist gar nicht geht. Wenn du aber keine Schmerzen hast würde ich so eine OP erstmal nicht eingehen Aber das sagt dir ein guter Arzt auch alles... 

--

Liebe Grüße, Tess



@Tess
chanelle71

Das wusste ich nicht, dass bei einer Darm-OP meist ein Bauchschnitt erforderlich ist..

Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation und das erklärt sicher auch, warum mit einer OP noch zugewartet wird, wenn ich keine relevanten Beschwerden habe. Von einem Bauchschnitt wär ich nämlich auch nicht begeistert. Ich nehme an, es kommt auch sehr drauf an, welches Stück Darm entfernt werden muss..

lg chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hi Chanelle! Ich habe
Tess

Hi Chanelle!

Ich habe bisher nur bei Prof. Keckstein davon gehört, dass er Darm ohne Bauchschnitt entfernt. Ich glaube nicht das es darauf ankommt, welches Stück entfernt wird, denn der Darm muss ja nicht nur entfernt, sondern die beiden Enden auch wieder zusammen genäht werden. Und das ist eigentlich per BS garnicht möglich. 

--

Liebe Grüße, Tess



Liebe Lore,  ich kann Tess
Minzi

Liebe Lore,

 ich kann Tess da nur zustimmen.Wenn Du keine relevanten Schmerzen/Beeinträchtigungen hast, würde auch ich Dir von einer erneuten Op erstmal abraten. Dennoch würde ich Dir empfehlen , einen Spezialisten aufzusuchen, damit er Dir mit seiner Einschätzung nochmal einen fachlich wertvollen Rat geben kann.

Ich jedenfalls habe auch nicht unerhebliche Verwachsungen zwischen Darm und Gebärmutter( wurde in der Region auch schon operiert ), habe allerdings nur gelegentliche "Zipperlein" deswegen und habe mich erstmal gegen eine weitere Op entschieden.

Ich wünsche Dir die Kraft eine überlegte Entscheidung zu treffen und Dich nicht zu einer weiteren Op drängen zu lassen!

Liebe Grüße, Nina



Hi Tess Du weisst viel:-)
chanelle71

Hi Tess

Du weisst viel:-) Also das mit dem Darm hatte ich irgendwo gelesen, dass es wohl drauf ankommt, wo er befallen ist, es gibt einen Teil, wo der Schliessmuskel sitzt z.B... da kann man dann nicht beliebig einfach entfernen.

lieber gruss,

chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hallöchen, ich bin bei den
Lore

Hallöchen,

ich bin bei den Endo-Spezialisten in Giessen und bin bislang auch sehr zufrieden. Abgesehen von der Diagnose und meine grundlegende Skepsis, deswegen möchte ich mich so umfassend wie möglich informieren. Bauchschnitt + Teildarmentfernung wären für mich ein absolutes Nogo, wobei das auch hoffentlich auch nur der worst case wäre.

Ich habe zwischenzeitlich auch einiges gelesen eine Darmentfernung ist nur notwendig, wenn auch tiefere Ebenen des Darms betroffen sind, ansonsten bleibt der Darm dabei schadlos ... Meine Hoffnung / Vermutung, mein Endo Stadium liegt zwischen I-II, dass es wirklich nur oberflächliche Verwachsungen sind. Nur halt was nicht, wenn doch ein Herd ist der weiter in Darm wuchert und zerstört ... Werde demnächst nochmal mit Giessen sprechen. Meine Gyn meinte ich sollte erstmal nix machen. Bin halt absolut verunsichert, weil es für mich nicht fassbar ist ...

Guten Nacht,

 Lore



Hi Chanelle!  Da wo die
Tess

Hi Chanelle!

 Da wo die Schliessmuskeln sitzen, also das letzte Stück vom Darm kann man wirklich nicht so einfach entfernen. Aber ich glaube nicht, dass das mit einem Bauchschnitt zusammen hängt. 

--

Liebe Grüße, Tess



Hallo Tess ich wollte nicht
chanelle71

Hallo Tess

ich wollte nicht sagen, dass es einen Zshg. gibt zwischen Bauchschnitt/ Ort des Darmbefalls. Ich meinte, es kommt wohl drauf an, wo die Endo sich befindet in Bezug auf die Entscheidung, wann eine Operation sinnvoll ist. Wie es hier bei Lore ja abzuschätzen ist (und auch bei mir).

liebe Grüsse

chanelle

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hallöchen,danke
Lore

Hallöchen,

danke Chanelle.

 *gg nee am Schliessmuskel hängt meine Gebärmutter glaube ich noch nicht - soviel kann ich mit meinen laienhaften Anatomiekenntnissen sagen ...Cool

Bauchschnitt oder nicht hängt wohl auch von verschieden Faktoren ab. Ich habe gelesen, dass es auch neue OP-Techniken gibt bei denen der Blinddarm, die Gallenblase über verschiedenste natürliche Körperöffnungen wie Mund oder Vagina entfernt werden können ... Schon Wahnsinn wie sich die Medizin entwickelt - in den 90ern war zur Entfernung der Gallenblase noch ein riesiger Bauchschnitt nötig, mittlerweilen ist es laparoskopisch der Standard ...

LG,

Lore



Hi chanelle! Da haben wir
Tess

Hi chanelle!

Da haben wir wohl ein wenig aneinander vorbei geredet (bzw. geschrieben). Jetzt hab ichs kapiert :-) 

--

Liebe Grüße, Tess



Darm OP
birgitp5

 

Hallo Lore

Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du skeptisch bist. Diese Angst hatte ich auch. In Oberösterreich (meine Heimat) hätten sie mich auch operiert, jedoch nur mit einen Seitenausgang den ich für ca. 6-10 Wochen habe. Da ich dies nicht wollte, wendete ich mich nach Villach. Ich wurde am 17. Juni 2008 in Villach von Herrn Prof. Dr. Keckstein operiert. Die Operation dauerte ca. 3 Stunden. 

Meine Diagnose:

- tief infiltrierende Endometriose mit Scheiden- und Darmbeteiligung

Folgendes wurde bei der Operation durchgeführt:

- Resektion des hinteren Scheidengewölbes

- Douglasdissektion

- Resektion des Rectosigmoids (End-Darm)

- Resektion eines Endometrioseherdes (Blasenumschlagsfalte und Uterusvorderseite)

In Villach fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und ich durfte bereits am 7. Tag nach der Operation nach Hause es wurde eine Bauchspiegelung vorgenommen. Es wurden mir 15 cm Darm entfernt. Die Narbe ist ca. 4 cm. Nach der Operation mußte ich 2 Wochen Schonkost halten. Schmerzen hatte ich überhaupt keine.

Wenn du noch weitere Fragen hast, dann melde dich bei mir.

birgitp5 

 



Verwachsungen
Shelly

Hallo ich bin neu hier. Ich habe massive Verwachsungen und bin daran schon mehrfach operiert worden. Das letzte Mal Ende Mai vorigen Jahres. Da dieser Chirurg kein Barriere-Hemmer benutzt hat, habe ich wieder massive Schmerzen, so dass ich mich erneut einer Operation unterziehen muss. Kennt jemand den Chirurgen Prof. Dr. Römer, Evang.Krankenhaus, Köln-Weyertal?

Gruß Shelly



Darmentfernung + Bauchschnitt
Erdbeere23

Huhu,

also, ich habe die erfahrung gemacht, dass es auch bei einer darmteilresektion von der kompetenz des arztes abhängt, ob ein bauchschnitt gemacht wird. ich war ja bei meiner letzten BS im pius-hospital in oldenburg, wo prof. dr. de wilde, ein spezialist für minimal-invasive eingriffe, der chefarzt ist. und ich habe dort mehrere frauen getroffen, die er per BS operiert hat und denen er zusammen mit seinem team, darmchirurgen usw, auf genau diese weise einen beachtlichen teil darm entfernt hat- nachdem viele andere ärzte gesagt haben, dass es nur per bauchschnitt geht. auch das kommt auf die erfahrung an. darum lohnt es sich auch hier, mehrere meinungen einzuholen.

 

wenn du allerdings keine oder kaum beschwerden hast, würd ich glaub ich an deiner stelle erstmal abwarten, denn auch per bs ist das ein großer eingriff...

liebe grüße!



Hallo Shelly,   ja, der hat
Erdbeere23

Hallo Shelly,

 

ja, der hat mich im Mai letzten Jahrer operiert. Ich denke, er versteht sein Handwerk sehr gut...da er aber nur operiert und nach der Op- zumindest bei mir- nie wieder gesehen wurde, obwohl ich 10 tage dort lag, bin ich zur nächsten op woanders hin gegangen. wenn du jemanden willst, der gut operiert, bist du dort sicherlich richtig. wenn aber auch noch gut beraten werden soll, vor allem hinterher, hab ich da nicht so viel gutes zu berichten......aber einige andere hier fanden es dort auch klasse, ist wohl immer anders.

liebe grüße!



Hallo zusammen, ich kann nur
Nathalie

Hallo zusammen,

ich kann nur vom Bauchschnitt abraten.

Ich habe Endo Grad IV mit starken Verwachsungen zwischen Darm und Gebärmutter und mir wurde auch gesagt (von einem Endospezi), dass das nur per Bauchschnitt bei mir durchführbar wäre. Dann bin ich zu Prof. Kecktein gefahren u siehe da-Bauchschnitt ist nicht nötig. Ich würde wirklich nur zu Spezialisten gehen, die in diesem Fall darauf spezialisiert sind minimal invasiv zu operieren.

LG Nathalie



Wo finde ich den den guten Mann
maxe

Hallöle, habe auch Grad IV und unendliche Vernarbungen und Verwachsungen. Soll jetzt auch mal wieder unters Messer. Habe zwei Laps. hinter mir und beide waren jetzt nicht wirklich effektiv. Bauchschnitt hört sich jetzt nun wirklich nicht prickelnd an und ich suche noch im Raum Köln/Bonn ein gutes Krankenhaus sowie nen guten Operateur. War schon bei Prof.Römer, aber ich möchte mir noch eine andere Meinung einholen. Op's macht man ja nicht mal gerade so wie kurz beim Bäcker Brötchen holen. Wo finde ich denn den Doc.



Hallo Maxe! Dr. Römer ist
Tess

Hallo Maxe!

Dr. Römer ist sehr gut, ich glaube wenn du bei einem Spezialisten wie ihm warst brauchst du keine zweite Meinung. Weil einen besseren wirst du in der Gegend kaum finden. Ich komme aus einer ganz anderen Gegend, aber alle die im Kreis Köln wohnen gehen zu Römer.  

--

Liebe Grüße, Tess



Hallöchen, dass es bei
Lore

Hallöchen,

dass es bei Darmverwachsungen die Möglichkeit gibt es laparoskopisch durchzuführen beruhigt mich jetzt doch ein wenig.

Allerdings bin ich immer noch etwas beunruhigt, wenn ich hier lese, dass bei Verwachsungen eine Teilentfernung des Darms notwendig ist?? Das fände ich viel schlimmer gerade am Enddarm ... Kann es sein, dass eine Darmentfernung bei Verwachsungen ohne sonstigen Endobefall des Darms, bzw. Infiltration des Darmgewebes notwendig sein kann? Wer hat da von Euch Erfahrungen?

 LG,

Lore



Verwachsungen
Shelly

Hallo Erdbeere23

Bist du auch von Prof. Römer an Verwachsungen operiert worden? Hast du eine Zusatzversicherung? Warum musstest du noch mal woanders operiert werden? Es scheint, dass die OP bei ihm kein Erfolg war. Ich bin im letzten Jahr von Prof. Possover, der im Okt. 08 zu einer Privatklinik nach Zürich wechselte, operiert worden, leider ohne Erfolg, da er keinen Barriere-Hemmer, d.h. kein Spray-Gel benutzte, mit der Äußerung, dass es nichts bringen würde. Vorher bin ich von Dr. Kruschinski operiert worden, der das Spray-Gel angewendet hat, darum war ich wenigstens mal für ein Jahr schmerzfrei. Doch seit der OP bei Prof. Possover komme ich aus den Schmerzen nicht mehr raus. Prof. Römer wendet auch ein Gel bzw. Emulsion auf die Wunden an, was nach seiner Aussage, klinisch getestet wurde und was auch auf den Darm gegeben werden kann, was bei Spray-Gel nicht der Fall ist.

Ich habe große Angst, dass es wieder nichts wird und dass die Verwachsungen an sämtlichen Stellen wieder da sind. Sie waren bei mir an Milz, Leber, Zwerchfell, zwischen Dünn- und Dickdarm. Aber man hat ja leider keine Wahl. Aber wie du schreibst, dass er ein guter Chirurg ist und sein Handwerk versteht, werde ich mich wohl dort operieren lassen müssen. Alle anderen, die Verwachsungen haben und keine nennenswerten Schmerzen haben, kann ich auch nur empfehlen, vorerst sich keiner OP zu unterziehen.

Liebe Grüße

 



hallo, da hast du dir den
kiebi

hallo,

da hast du dir den richtigen ausgesucht der Prof. ist einfach super .

Endlich mal jemand der sich auskennt und vorallem nimmt er seine Patienten ernst

Liebe grüße kiebi



Hallo kiebi, letzte Woche
Shelly

Hallo kiebi,

letzte Woche war ich in seiner Sprechstunde. Da ich schon mehrere Verwachsungs-OPs hinter mir habe, weiß ich nicht mehr, wem man noch vertrauen kann. Jeder Chirurg erzählt dir was anderes. Darum beruhigt mich deine Antwort sehr. Bist du auch von ihm an Verwachsungen operiert worden? Er hat mir von einer Emulsion (?) berichtet, die er auf die Wunden geben würde, um die Verwachsungen zu reduzieren, was auch klinisch getestet wäre. Ich kenne zwar das Spray-Gel, aber von diesem Mittel habe ich noch nie etwas gehört und ich frage mich, warum wenden andere Chirurgen dies nicht an! Ich hatte ziemliche Zweifel, aber aufgrund deiner Antwort bin ich nun etwas beruhigter.

Liebe Grüße



Hallo shelly, also mit dem
kiebi

Hallo shelly,

also mit dem gel kenn ich mich nicht aus , hat der Prof bei mir auch nichts gesagt .

Ich bin am Donnerstag wieder bei ihm , bin mal gespannt wie es bei mir weiter geht .

LG kiebi